Über den Blog

Liebe Besucherinnen, Liebe Besucher

Herzlich willkommen auf meinem Literaturblog! An diese Stelle möchte ich Ihnen die Idee, die Entstehung, sowie das Konzept hinter diesem Blog genauer vorstellen. 

Ich habe diesen Blog ins Leben gerufen, als ich dabei war, mich auf meine Maturaprüfungen vorzubereiten (Mai 2010). Damals war ich auf der Suche nach einer Webseite, auf der ich alle nötigen Informationen zu den literarischen Epochen und Fachbegriffen fand, sowie einige nützliche Anregungen und Ideen bezüglich der Analyse und Interpretation von Texten. Da ich dies nicht in der gewünschten Form vorfand, habe ich kurzerhand entschlossen, selbst eine solche Seite zu erstellen.

Ich begann die Informationen aus meinem Deutschunterricht, aus dem Internet und aus meinem eignen Wissen zu verknüpfen und zu verarbeiten. So entstanden in einer ersten Phase die Rubriken "Fachbegriffe" und "Literaturepochen". In der Folge machte ich mich daran, die Kernbereiche des Blogs, die "Rezensionen" und die "Inhaltsangaben" auszubauen. 

Doch was ist nun das Konzept hinter diesem Blog? Die Konkurrenz im Bereich der Literatur ist riesig und es ist äusserst schwierig, auf sich aufmerksam zu machen und die Leser an sich zu binden. Auf Wikipedia findet man beispielsweise nahezu alle erdenklichen Informationen zu den Fachbegriffen und Literaturepochen. Daher habe ich in meinem Blog nicht versucht, noch mehr Fachbegriffe oder Epochen aufzulisten, sondern einfach die wichtigsten Informationen auszuwählen und sie für jedermann verständliche aufzubereiten. (etwas, das bei Wikipedia meiner Meinung nach nicht immer der Fall ist).
Bei den Inhaltsangaben und Charakteranalysen versuche ich, mich durch die Ausführlichkeit und Qualität von anderen Webseiten abzuheben. In den Rezensionensbeiträgen gebe ich meine persönliche Meinung zu den gelesenen Werken wieder, wodurch die Artikel sehr subjektiv werden, was die Leser dazu bringen soll, meinen Blog wieder zu besuchen.
Hinzu kommt, dass ich stets versuche, meine Artikel so fehlerfrei wie möglich zu schreiben und auch in einem für den Leser möglichst angenehmen Stil. 

Bis jetzt hatte ich mit diesem Konzept Erfolg und ich hoffe natürlich, dass das so weiter geht!

fba
mehr...