Inhaltsangabe: Der Storykiller von Philipp Probst


Inhalt
Nachrichtenchef Peter Renner, der bei der grössten Schweizer Tageszeitung "Aktuell" arbeitet, liefert einen Primeur: Der bekannte Politiker Alfred Jesper, ein erfahrener Wanderer, ist bei einer Bergtour zu Tode gestürzt. Renner schreibt einen boulevardesken Artikel, der auf der Frontseite von "Aktuell" erscheint - sehr zum Missfallen der Verlegerin Emma Lemovski, die lieber seriösen Journalismus betreiben möchte. 
Dennoch hat Renner damit eine Lawine losgetreten. Alle anderen Medien springen auf die Story auf und damit "Aktuell" seinen Vorsprung weiter behalten kann, schickt Renner den jungen Reporter Alexander Gaster gemeinsam mit dem Fotografen Henry Tussot aufs Faulhorn im Berner Oberland. Die beiden sollen recherchieren und die Story zum Tod von Jasper weiterdrehen. Sie finden heraus, dass von Jaspers Hund jede Spur fehlt und erhalten zudem die Bestätigung, dass Jasper nicht mit seiner Frau auf dem Faulhorn war. Diese Informationen erhalten sie von Hüttenwart Fritz Balmer. Er weist ihnen auch den Weg zur Absturzstelle. 
Mit der Story über den Tod von Jasper sorgt "Aktuell" weiter für Aufmerksamkeit. Auf die Titelseite schafft es der Artikel von Gaster jedoch nicht, denn Jonas Haberer, der Politikchef von "Aktuell" landet mit der Veröffentlichung einer brisanten Armeeakte namens T-Rex, die über die Abschaffung der Schweizer Armee informiert, einen erneuten Primeur. Doch die Story um Jasper bleibt heiss, denn mitten in der Nacht meldet sich ein anonymer Anrufer beim Webradio von "Aktuell" und erzählt, er hätte gesehen wie Jasper in den Abgrund gestossen wurde.
Gaster recherchiert weiter und findet heraus, dass Jasper am Tag seines Todes mit Jonas Haberer auf dem Faulhorn war. Zudem entlarven Renner und ein weiterer Reporter Hüttenwart Fritz Balmer als den anonymen Anrufer, der den Mord von Jasper beobachtet haben will. Und genau dieser Balmer ist es, der am kommenden Morgen mit Gaster und Tussot nach dem vermissten Hund von Jasper sucht. Die drei finden den Hund tot. Er wurde erschossen und direkt neben dem toten Hund lag der abgetrennte Arm eines Menschen. Im Halsband des Hundes findet Gaster einen USB-Stick, den er unbemerkt entwendet und Fotograf Tussot mitgibt. Er selbst bleibt auf dem Faulhorn und will Ballmer und dessen Tochter Tina im Auge behalten. 

In der Zwischenzeit findet Renner heraus, dass Janine Hurst, die Unterhaltungsredakteurin des "Aktuell" die unbekannte Frau an Jaspers Seite war. Die beiden waren seit längerem heimlich ein Paar. Hurst bestätigt Renner diese Information und erzählt ihm auch, dass Jasper gestürzt ist und nicht von jemandem gestossen wurde. Die vierte Person, die mit Hurst, Jasper und Haberer auf dem Faulhorn war, war Haberers Freundin Liana, die als Übersetzerin arbeitet und aus Georgien stammt. 
Seit "Aktuell" über die Geschichte von Japser berichtet, wird die Verlegerfamilie Lemmovski anonym bedroht. David Lemmovski vermutet, dass Jonas Haberer dahinter steckt, da er sich für einen Vorfall in ihrer gemeinsamen Jugend rächen will. Deswegen will Lemmovski ihn zum Chefredakteur machen, im Gegenzug soll Haberer jedoch die Drohungen unterlassen. Dieser willigt natürlich sofort ein und nimmt den neuen Posten an, auch wenn er keine Ahnung hat, von welcher Drohung Lemmovski spricht. 

Peter Renner hat derweil die Informationen auf dem Stick aus dem Hundehalsband von Jaspers totem Hund ausgewertet. Es handelt sich um Aufzeichnungen eines riesigen Projekts, einer Art Euro-Armee, die ihren Standort auf dem verlassenen Flughafen in Interlaken aufbauen soll. Jasper war die treibende Kraft hinter diesem Projekt und sollte den politischen Weg dafür ebenen. Aber Renner erkennt auch, dass der Sponsor dieses Projekts ein ihm nur allzu gut bekannter Mann ist: David Lemmovski. Er informiert Verlegerin Emma Lemmovski, die ihm - obwohl ihr Mann darin verstrickt ist - grünes Licht gibt, um weiter zu recherchieren. Renner findet weiter heraus, dass in Polen die Leiche eines Mannes gefunden wurde, dem ein Arm fehlt. 
Auf dem Faulhorn kommt auch Gaster weiter mit seinen Recherchen. Fritz Balmer steckt ihm, dass Jasper unsaubere Geschäfte mit den Russen gemacht habe und dass Jaspers Sohn Leon, ein hohes Tier bei der Armee, schon fremde Militärs zu Trainingszwecken ins Berner Oberland eingeladen hatte. Das Projekt, bei dem auch Balmers Tochter Tina, die Militärpilotin ist, mitwirkt, sei jedoch vor drei Wochen plötzlich gestoppt worden. 

Da die Lemmovskis noch immer bedroht werden, erkennen sie, dass nicht Haberer der Verantwortliche ist und vermuten, dass es irgendwelche Terroristen sind, die am Euroarmee-Projekt beteiligt sind. Jasper hatte nämlich - nachdem einige Beteiligte kalte Füsse bekommen hatten - das Projekt an eine georgische Terroristengruppe verkauft. Die Verantwortlichen des Euro-Armeeprojekts bekommen es mit der Angst zu tun und wollen alles unter den Tisch kehren. Auch die Lemmovskis wollen nun plötzlich keine Veröffentlichung der Geschichte im "Aktuell". 
Doch Peter Renner gibt sich nicht so einfach geschlagen. Er gibt Gaster den Auftrag, die ganze Geschichte inklusive dem Projekt der Euroarmee zu schreiben. Die anderen beteiligten Reporter konfrontieren die EU, das Militär und alle anderen Beteiligten mit dem Projekt. Im letzten Moment willigen die Lemmovskis ein, dass die Story veröffentlicht wird. Die Polizei beginnt sofort zu ermitteln und nimmt die beteiligten Personen fest. 

Es stellt sich heraus, dass Alfred Jasper das Projekt im Berner Oberland umsetzten wollte. Da nicht alles nach seinem Wunsch lief, wollte er Jonas Haberer die Geschichte stecken, doch der war nicht bereit, dafür Geld zu bezahlen. Deshalb verkaufte Jasper das Projekt an die Georgier und es kam auf dem Faulhorn zum Streit mit Haberer. Dessen Freundin Liana war es dann, die die Lemmovskis im Auftrag der georgischen Terroristen bedroht hatte, die das Projekt von Jasper gekauft hatten.


Charakteranalyse
Alexander Gaster: Ist ein Reporter, der frisch die Ausbildung absolviert hat und bei "Aktuell" seine erste Festanstellung bekommen hat. Er jagt mit aller Kraft seine erste Titelgeschichte und ist deswegen gewillt, sich in die Jasper-Geschichte zu verbeissen. Dabei überschreitet er aber die eine oder andere Grenze - unter anderem beginnt er eine Affäre mit Tina, der Tochter von Hüttenwart Fritz Balmer. Mit seiner Langzeit-Freundin Mara macht er Schluss - einerseits wegen Tina, andererseits weil sie es nicht versteht, dass er sich so sehr für seine Arbeit aufopfert.
Gaster stammt aus dem Wallis und hat seine Mutter bei einem Lawinenunglück verloren.  

Peter Renner: Renner ist Nachrichtenchef beim "Aktuell". Er verfügt über eine grosse Erfahrung und hat ein gutes Gespür für grosse Geschichten - schiesst allerdings immer mal wieder übers Ziel hinaus.  Dennoch geniesst er in der Redaktion ein hohes Ansehen und auch Verlegerin Emma Lemmovski vertraut ihm. Renner hat den Übernamen "Zecke" erhalten, da er sich in seine Geschichten verbeissen kann.
Peter Renner ist nicht verheiratet, hat keine Freundin und pflegt einen ziemlich ungesunden Lebensstil: Er arbeitet sehr viel und ernährt sich vorwiegend von Fertigprodukten. (fba)

0 Kommentare :

Kommentar veröffentlichen