Inhaltsangabe: Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand von Jonas Jonasson


Inhalt
Allan Karlsson entschliesst sich an seinem 100. Geburtstag aus dem Altersheim abzuhauen. Er steigt aus dem Fenster im Parterre und geht zur Bushaltestelle, löst sich ein Ticket, mit dem er möglichst weit wegkommt und wartet auf den Bus. Ein junger Mann fragt ihn, ob er auf dessen Tasche aufpassen könne, er müsse kurz auf Toilette. Allan erklärt sich dazu bereit, als aber der Bus ankommt und der Mann noch nicht zurück ist, entschliesst er sich, die Tasche einfach mitzunehmen. Mit seinem gelösten Ticket kommt er bis zu abgelegenen Station "Byringe Bahnhof", wo er aussteigt und sich zu Fuss auf den Weg macht. Erschöpft kommt er zu einem verlassenen Bahnhofsgebäude, wo er auf einen älteren Mann namens Julius Jonasson trifft. Die beiden verstehen sich gut, geniessen ein gemeinsames Abendessen und Allan darf bei Julius übernachten.
Doch plötzlich steht der Taschenbesitzer vor Julius Tür und will die Tasche zurück. Allan kann ihn jedoch überraschen und schlägt ihn nieder. Die beiden älteren Männer stecken „Bolzen“, so wird der Mann genannt, in die Kühlkammer von Julius. Dort vergessen ihn die beiden über Nacht und er erfriert. Mittlerweile haben sie herausgefunden, dass sich in der Tasche 50 Millionen Kronen befinden und die beiden Rentner entschliessen sich, mit einer Draisine, dem toten Bolzen und dem Geld abzuhauen.
Gerade bevor die Polizei ankommt, die auf der Suche nach Allan ist und glaubt, dass er entführt wurde, sind Julis und Allan verschwunden. Sie entsorgen die Leiche bei einer Stahlfabrik in einem Container und treffen kurz darauf auf den Imbissbudenbesitzer Benny Ljungberg. Sie kaufen ihm das Auto ab und engagieren ihn als Chauffeur. Am Abend rasten sie in einem kleinen Kaff und dürften bei einer Frau namens Gunilla Björklund einkehren. Diese hält im Garten ihres abgeschiedenen Hauses einen Hund und einen Elefanten. Benny ist sofort hin und weg von Gunilla und will bei ihr bleiben. Die drei dürfen bei Gunilla wohnen, doch schon bald erhalten sie unerwünschten Besuch. Humpen, Bolzens Bruder, hat sie aufgespürt und will die Tasche mit dem Geld holen. Doch Humpen, wie sein Bruder nicht mit übermässiger Intelligenz gesegnet, wird von Allan überlistet und landet unter dem Elefanten.
mehr...

Rezension: Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand von Jonas Jonasson


"Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand" erzählt die unglaubliche Geschichte von Allan Karlsson, der durch eine lange Kette von glücklichen Zufällen quer durch die letzten 100 Jahre der Weltgeschichte reist und sich in der Gegenwart plötzlich im Besitz von 50 Millionen Kronen befindet.  

Allan Karlsson sollte eigentlich seinen 100 Geburtstag feiern, doch der rüstige Rentner hat ganz andere Pläne. Er will weg von Schwester Alice, die ihn im Altersheim streng überwacht, und er will endlich mal wieder einen Schnaps trinken. Aus diesem Grund entscheidet er sich, kurz bevor seine Geburtstagsfeier beginnt, aus dem Fenster seines Parterre-Zimmers zu steigen und sich aus dem Staub zu machen. Er geht zum Busbahnhof und kauft sich dort wahllos ein Ticket, mit dem er möglichst weit weg kommt von seinem derzeitigen Aufenthaltsort. Während er auf den Bus wartet, bittet ihn ein junger Mann, auf seine Tasche aufzupassen, während er auf die Toilette geht. Allan verspricht, dies zu tun, doch als sein Bus eintrifft und der junge Mann noch nicht zurück ist, entscheidet er sich, die Tasche mitzunehmen. Mit der Tasche erreicht Allan erschöpft die abgelegene Hütte von Julius Jonasson, den er bis anhin nicht gekannt hat. Die beiden verstehen sich gut und erkennen nach einem gemeinsamen Essen, dass in der Tasche 50 Millionen Kronen sind. Der wütender Besitzer der Tasche klopft schon bald bei Jonasson an die Tür und daraufhin beginnt eine Flucht durch Schweden, wobei Allan und Julius bald schon auf Hilfe angewiesen sind.

Reise durch die Weltgeschichte
Der Bestseller von Jonas Jonasson erzählt eigentlich zwei Geschichten gleichzeitig. Zum Einen, die einleitend geschilderte Story rund um die 50 Millionen Kronen, die Allan Karlsson hat mitgehen lassen, und zum Anderen wird Allans Lebensgeschichte aufgearbeitet. Diese erinnert stark an den Film "Forrest Gump", wo der Protagonist per Zufall durch alle wichtigen Ereignisse der Geschichte stolpert. Ähnlich ergeht es durch die Verkettung glücklicher Umstände auch Allan Karlsson.
mehr...