Inhaltsangabe: Der letzte war zu viel von Anja Wyser


Inhalt
Gemeinsam mit ihrer besten Freundin Ruby hat Chloe mal wieder eine Nacht durchgefeiert. Am nächsten Morgen kann sie sich aber an nichts mehr erinnern und findet in ihrer Wohnung ein Paar gelbe Turnschuhe, von denen sie nicht weiss, wem sie gehören. Mit Ruby zusammen beginnt sie nach dem unbekannten Besitzer zu suchen. Bald kommen nur noch acht Männer in Frage, doch die Suche gerät für Chloe in den Hintergrund, als sie sich in Shane Farrell, einen Rocksänger, verliebt. An einem Konzert holt er sie auf die Bühne, singt für sie ein Lied und schreibt ihr Name und Telefonnummer auf eine Autogrammkarte. 
So ergibt sein eines aus dem anderen und die beide finden schnell einen gemeinsamen Nenner. Alles scheint perfekt und die beiden wollen sogar eine eigene Wohnung suchen. Doch dann kommt die Katastrophe: Chloes Bruder Stuart beobachtet Shane, wie er in einem Restaurant mit einer anderen Frau sitzt und alarmiert Chloe. Diese kommt sofort und muss mitansehen, wie Shane sie mit einer anderen betrügt. Sie beendet daraufhin die Beziehung mit Shane sofort und lässt sich im Geschäft für zwei Wochen krank schreiben. Sie bleibt zu Hause, hat keine Motivation und bläst Trübsal. Niemand kann sie aufheitert oder sie dazu bringen, etwas zu unternehmen. Schliesslich kann sie sich doch dazu durchringen, mit Shane zu sprechen. Dieser sagt ihr, er hätte sie nur betrogen, weil sie ihn ja auch mit Jayden hintergangen habe. Er hätte die gelben Turnschuhe gesehen.

Die Anschuldigungen von Shane machen Chloe nur noch wütender und bestärken sie in ihrem Entschluss, sich von Shane zu trennen. Dafür weiss sie nun, wem die ominösen gelben Schuhe gehören und sie kann doch noch herausfinden, was sich in jener Nacht abgespielt hatte. Sie trifft sich mit Jayden und erfährt so auch, dass sie damals zu viel getrunken hatte und den Heimweg nicht mehr fand. Jayden hatte sie daher nach Hause gebracht und sich um sie gekümmert. Danach war er gegangen, hatte jedoch seine Schuhe liegen lassen und konnte nicht mehr in die Wohnung zurück, da er den Zweitschlüssel zurück gelassen hatte. 
Chloe und Jayden kommen zusammen und haben eine gute Zeit miteinander. Als Chloe zu Jayden nach Hause eingeladen wird, wartet auf sie eine böse Überraschung: Der Vater von Jayden ist der notorisch wütende Ex-Chef von Chloe, mit dem sie sich überhaupt nicht verstanden hatte und den sie aufs übelste beleidigt hatte.

Charakteranalyse
Chloe Brown: Chloe arbeitet als Verkäuferin in einem Kleiderladen und ist trotz ihrer beinahe 30 Jahren noch immer Single. Sie hat immer mal wieder eine Affäre, doch auf der Suche nach dem Richtigen ist sie bisher immer gescheitert. Das macht ihr zu schaffen, da sie von ihrer Familie auch immer wieder darauf angesprochen wird. Chloe macht nicht gern Sport und im Umgang mit Männern stellt sie sich oftmals etwas tollpatschig und unbeholfen an. Zudem hat sie den Drang, alles zu dramatisieren und ihre jeweilige Situation schwarz zu malen. 

Ruby: Ruby ist die beste Freundin von Chloe und die beiden unternehmen sehr viel zusammen. Sie ist sehr hübsch und verdreht den Männern reihenweise den Kopf, was dazu führt, dass sie beinahe immer etwas mit einem Typen am Laufen hat. Sie feiert gerne und trinkt ab und an einen über den Durst. Oftmals ist sie es, die Chloe aufmuntert oder sie wieder auf den richtigen Weg zurück bringt - wie es beste Freundinnen eben tun. 

Shane Farrell: Ist der Frontsänger der Band "Runaway". Er sieht gut aus und ist ein Gentleman. Zudem weiss er, wie er mit Frauen umzugehen hat und wie man sie verführt. So fiel ihm auch Chloe schnell zum Opfer, musste dann aber erkennen, dass er doch nicht der ist, für den er sich ausgab. Shane betrog sie mit einer anderen und hat sich in der Folge nicht mehr bei Chloe gemeldet. 

Jayden Hill: Wie sich am Ende herausstellt ist Jayden der Sohn von Chloes unausstehlichem Chef, dem sie wütend gekündigt hat. Er stammt aus reichem Hause und ist humorvoll, nett und offen. Chloe verliebt sich trotz anfänglichen Zweifel in ihn und die beiden haben eine glückliche Zukunft vor sich. 
(fba)

0 Kommentare :

Kommentar veröffentlichen