Textsorte: Ecriture Automatique

Was ist "Ecriture automatique"?
Ecriture automatique, was auf Deutsch so viel wie „automatisches Schreiben“ bedeutet, ist eine spezielle Methode des literarischen Schreibens. Dabei geht es einzig und allein darum, seine Gefühle, Ideen und Gedanken so unverfälscht und echt wie möglich wieder zu geben.

Wie schreibe ich eine Ecriture automatique?
Um die Grundidee dieser Textsorte auch in die Praxis umsetzen zu können, sind folgende Punkte zu befolgen:
  • Grammatikalische Regeln, Ortographie, Satzstellung ect. spielen keine Rolle
  • Der Aufbau muss nicht logisch und zusammenhängend sein
  • Es darf während und nach dem Schreiben nichts korrigiert werden
  • Es muss schnell geschrieben werden
  • Es dürfen keine Pausen gemacht werden (zur Not kann auch mehrmals derselbe Buchstabe oder dasselbe Wort aneinandergereiht werden)

Die letzten beiden Punkte sind wichtig, damit man die Chancen der Selbstzensur minimieren kann. Sobald eine Pause gemacht wird, entsteht die Möglichkeit, zu überlegen, was die Authentizität des Textes verringert.

Beispiel einer Ecriture automatique
Ich - wie ich seit der letzten Deutschstunde weiss, beginnen sehr viele Gedichte mit ich, Inhaltsverzeichnis im lyrischen Lexikon: ich bin tot, ich bin rot, ich gebe zu, ich fühle mich tot und so weiter und so fort, alles beginnt mit ich. Das hat aber nicht viel mit mir, als ich zu tun, aber über mich als ich könnte man viel schreiben, aber wenn man das selbst tun muss ist es schwierig, also ich bin, du bist, er ist, wir sind, ihr seit, sie sind, und so weiter und so fort und so weiter und so fort und so weit... also ich bin 89, das ist schon ziemlich alt wenn man bedenkt, dass ein Jahr 365 Tage hat und jeder Tag 24 Stunden und jede Stunde 60 min...

0 Kommentare :

Kommentar veröffentlichen