Inhaltsangabe: Der Fänger im Roggen von J. D. Salinger

Der Inhalt und die Charakteranalyse basieren auf dem Englischen Originaltext "The catcher in the rye" von J. D. Salinger. 

Inhalt
Der 16-jährige Holden Caulfield hat es wieder einmal vermasselt. Bereits zum vierten Mal fliegt er von der Schule. Diesmal weil er in vier von fünf Fächern die erforderte Leistung nicht erbracht hat und zusätzlich hat er als Manager des Fechtteams der Schule den Fehler begangen, die gesamte Ausrüstung in der U-Bahn zu vergessen, weswegen sein Team nicht teilnehmen konnte. Holden ist an jenem Samstag Abend in seinem Zimmer und wird von Stradlater, seinem Zimmernachbarn, beim Lesen gestört. Dieser will Holdens schönste Jacke leihen, denn er hat ein Date mit Jane Gallagher. Diese Tatsache versetzt Holden in Rage, denn Jane ist seit Langem seine heimliche Liebe. Dennoch leiht er Stradlater die Jacke und lässt sich auch noch von diesem überreden, einen Aufsatz in dessen Namen zu verfassen. 
Nach einem kurzen Ausflug in die Stadt zusammen mit Ackley, macht sich Holden daran, den Aufsatz zu verfassen. Er schreibt über den Baseball-Handschuh seines Bruders Allie, der an Leukämie gestorben ist. Als Stradlater von seinem Rendez-vous mit Jane zurück kommt und Holden nicht erzählen will, was passiert ist, zerreisst Holden den für Stradlater verfassten Aufsatz.
Daraufhin geraten sich die beiden in die Haare, was für Holden die unangenehme Folge einer gebrochenen Nase nach sich trägt. Wütend entschliesst sich Holden das Internat bereits vorzeitig zu verlassen und bis Mittwoch in New York zu bleiben, damit seine Eltern keinen Verdacht schöpfen. 
Nach seiner Ankunft am Bahnhof in Manhatten ist sich Holden nicht sicher, was er als nächstes unternehmen soll. Da es schon sehr spät ist, kann er seine 10-jährige Schwester Phoebe, die er über alles liebt, nicht mehr anrufen. So entscheidet sich Holden, im Hotel Edmont einzuchecken und die ehemalige Stripperin Faith Cavendish auf einen Drink einzuladen. Diese hat jedoch keine Lust und so verbringt Holden den Abend mit drei sich dümmlich verhaltenden Touristinnen in der Bar des Hotels. In der Folge macht sich Holden auf den Weg in den gutbesuchten Nachtclub von Ernie, doch dort bleibt er nicht lange, da er der Ex-Freundin seines Bruders D. B. über den Weg läuft. So hat Holden keine andere Wahl mehr, als sich zurück ins Hotel Edmont zu begeben. Im Lift macht ihm Maurice, der Liftboy, das Angebot, sich mit der Prostituierten Sunny zu vergnügen. Doch zwischen Sunny und Holden kommt nie richtig Stimmung auf und so flüchtet sich Holden in die Ausrede, er hätte kürzlich eine Operation im Intimbereich gehabt und könne daher nicht mit ihr schlafen. Daraufhin zieht Sunny beleidigt von dannen und kommt kurze Zeit später mit Maurice zurück, der nun das Doppelte vom vereinbarten Preis einkassieren woill. Hoden hat keine andere Wahl als zu bezahlen und geht schlafen. 

Am Sonntagmorgen verlässt er das Hotel und verstaut sein Gepäck im Schliessfach des Bahnhofs. Dort kommt er mit zwei Nonnen ins Gespräch. Im Verlaufe des Morgens entscheidet er sich noch für einen Besuch des Naturhistorischen Museums, ehe er sich um 14 Uhr mit seiner Mitschülerin Sally Hayes trifft und mit ihr zum Theater geht. Obwohl Holden Sally für ihre gekünstelte Art und ihr unnatürliches Auftreten nicht ausstehen kann, geht er anschliessend mit ihr Eislaufen. In einer Pause klagt er ihr dann sein Leid und macht ihr den Vorschlag, mit ihm die Stadt zu verlassen. Doch Sally findet die Idee völlig verrückt und so verlässt Holden die Eisbahn, jedoch nicht ohne Sally zuerst noch gehörig die Meinung zu sagen. 

Nach mehreren erfolglosen Versuchen eine Verabredung mit Jane zu arrangieren, betrinkt sich Holden in einer Bar. Da er in dieser Nacht keine Schlafstätte findet, entschliesst er sich, nach Hause zu gehen. Er schleicht sich in die Wohnung und erfährt von Phoebe, dass seine Eltern nicht im Hause waren. Phoebe merkt trotz ihres zarten Alters sehr schnell, dass mit Holden etwas nicht in Ordnung ist. Sie wird wütend, als sie erfährt, dass er wieder von der Schule geflogen ist. Sie fragt Holden, ob es denn irgendetwas gäbe das er gerne mache oder möge. Holden fällt auf diese Frage nichts Schlaues ein. Bald darauf hört er seine Eltern zurückkehren und verschwindet unbemerkt aus dem Haus. 

Holden entschliesst sich, seinen ehemaligen Lehrer Antolini aufzusuchen, der ihn auch prompt freundlich aufnimmt. Die beiden sprechen lange miteinander und Antolini versucht Holden klar zu machen, dass er einen Schulabschluss braucht und eine akademische Ausbildung viele Vorteile mit sich brächte. Doch Holden ist zu müde, um sich aktiv am Gespräch zu beteiligen und geht bald darauf schlafen. Antolini wacht an Holdens Bett und streicht ihm dabei mit der Hand über den Kopf. Holden missinterpretiert diese väterliche Geste als sexuelle Annäherung und verlässt daraufhin fluchtartig die Wohnung. 
Am nächsten Morgen ist Holden immer noch aufgewühlt von den Geschehnissen der letzten Nacht, fühlt sich schlecht und entscheidet sich, nie mehr nach Hause oder in eine Schule zu gehen, sondern Richtung Westen zu trampen. Zuvor will er sich allerdings noch von Phoebe verabschieden und arrangiert ein Treffen mit ihr. Phoebe erscheint mit gepackten Koffern zum Treffpunkt und will mit Holden mitreisen. Dieser lehnt ab und so beginnt Phoebe zu weinen und spricht nicht mehr mit Holden. Dennoch folgt sie ihrem Bruder und so gelangen sie zu Phoebes Lieblingskarussell. Dort verspricht ihr Holden, dass er nicht weggehen und sie auch nicht im Stich lassen würde. Beruhigt begibt sich Phoebe auf das Karussell und ist vollkommen glücklich. Dieses Gefühl überträgt sich auch auf Holden. 

Charakteranalyse
Holden Caulfield: Zuerst etwas zur Bedeutung des Namens. Der Vorname Holden setzt sich aus dem englischen Begriff "hold on" zusammen, was soviel bedeutet wie festhalten. Caul, der erste Teil des Nachnamens, hat im Englischen die Bedeutung der Membran, die das Kind während der Geburt schützt. Der gesamte Name des Hauptcharakters bedeutet im übertragenen Sinne also nichts anders, als an der Kindheit festhalten zu wollen. 
Dies ist genau das Problem mit welchem Hoden zu kämpfen hat. Er beurteilt alle Menschen die er kennen lernt nach einem festen Schema. Es gibt die "phonies", was soviel bedeutet wie verlogen oder affektiert und es gibt die "unphonies", die mitleidvollen und netten Personen. Holden sieht alle Erwachsenen als phonies an, weil sie versuchen, im vorzuschreiben, was er machen muss und darauf hat er keine Lust. Daher auch seine stark ablehnende Haltung gegenüber allem, was mit der Erwachsenenwelt zu tun hat. 
Jane, Phoebe und Allie sind für ihn die wichtigsten Personen. Vor allem seine Schwester Phoebe hat eine wichtige Rolle in Salingers Werk, denn sie ist es, die Holden dazu brachte, in seinem Leben einen weiteren grossen Schritt zu machen. Sie fragt ihn, was er machen wolle und was er möge. Zur Antwort gibt Holden, dass er die Kinder, die im Roggenfeld spielen, vor dem Sturz von der Klippe, vor dem Sturz in die Welt der Erwachsenen, bewahren wolle. Dieser kindliche Gedanke prägt sein gesamtes Handeln und erst, als er erkennt, dass er für seine Schwester Phoebe eine Vorbildfunktion hat und dass er sie nicht einfach zurücklassen kann, ist er bereit Verantwortung zu übernehmen und Erwachsen zu werden. 
(fba)

12 Kommentare :

Anonym hat gesagt…

ähm ja gut...

Anonym hat gesagt…

danke für die interpretationsansätze :)

Anonym hat gesagt…

Hey,das ist echt gut!Vor allem die Charakteranalyse hat mir gefallen!:)

Anonym hat gesagt…

wo ist das ende?

fba hat gesagt…

Was für ein Ende soll da noch kommen? :)

Anonym hat gesagt…

Eine kleine Bemerkung zur Charakteranalyse: Zwar hat auch der Hoden hier und da mit Problemen zu kämpfen. Ein L fehlt dennoch um den Namen der Hauptperson zu vervollständigen ;-)

Anonym hat gesagt…

analyse sehr gut gemacht nur diese kommentare sind abartig

Anonym hat gesagt…

dankeschön, obs gut ist erfahr ich morgen ^^

Anonym hat gesagt…

warum wird der schinken so hochgelobt? nach der inhaltsangabe zu urteilen:
stinklangweilig!

René Moser hat gesagt…

Habe eine kleine Rezension über das Buch geschrieben, welches mir sehr gut gefallen hat. Finde deine Analyse sehr informativ und lade dich dazu ein, dir ebenso meine Rezension durchzulesen. Wäre gespannt ob ichs in deinen Augen getroffen habe, mfg

Anonym hat gesagt…

Das ist sehr hilfreich, da ich ein referat über diese buch in Deutsch halte, vielen dank

Anonym hat gesagt…

Ich würde noch ergänzen dass er seine Pläne über den Haufen wirft und sich entschließt doch nach Hause zu gehen.

Ansonsten eine sehr gute Zusammenfassung!

Kommentar veröffentlichen