Inhaltsangabe: Small World von Martin Suter

Inhalt 
Konrad Lang, 63, ist Verwalter der Ferienvilla von Elvira Senn, einer reichen Schweizer Firmenbesitzerin, auf Korfu. Aufgrund seiner Altersdemenz und seines Alkoholproblems zündet er statt das Holz im Kamin das Holz neben dem Kamin an und so wird das gesamte Haus durch den Brand zerstört. 
Konrad, ein alter Freund der Familie Senn, wird von Elvira zurück in die Schweiz beordert und erhält von ihr eine Wohnung und Taschengeld. Konrad, der von nun an seine Zeit hauptsächlich in Bars und Restaurants verbringt, lernt dabei Rosemarie Haug kennen und lieben. Für Rosemarie hört Konrad auch mit dem übermässigen Alkoholkonsum auf und die beiden verbringen eine unbeschwerte Zeit miteinander. Doch die zunehmenden Probleme, die durch Konrads Altersdemenz verursacht werden, belasten die Beziehung. Er vergisst Namen, findet die gemeinsame Wohnung nicht mehr und am Ende kennt er nicht einmal mehr Rosemarie selber. Auf Anraten von Dr. Wirth, einem Freund von Rosemarie, wird Konrad in ein privates Pflegeheim eingewiesen. 
Während sich Konrad dort je länger je mehr von der Realität entfernt, erinnert er sich gleichzeitig an immer mehr Details aus der gemeinsamen Kindheit mit Thomas Koch, dem Sohn von Elvira Senn. Als Konrad, dem es im Pflegeheim überhaupt nicht gefällt, einen Selbstmordversuch begeht, beschliesst Simone Koch, die Ehefrau von Urs Koch, dem Sohn von Thomas, den alzheimerkranken Konrad in der Villa der Kochs zu pflegen.
In dieser extra für Konrad eingerichteten Privatklinik wird er rund um die Uhr betreut. Simone Koch kümmert sich mit grossem Elan um den alten kranken Mann. Regelmässig hält sie mit Konrad "Fotositzungen" ab. Dabei zeigt Simone ihm Fotos aus seiner Vergangenheit, welche sie Elvira ohne deren Wissen entwendet hat. Konrads Zustand ist trotz der intensiven Betreuung grossen Schwankung ausgesetzt. Mal geht es ihm besser und mal kann er sich an gar nichts mehr erinnern und erkennt nicht einmal mehr Simone. 
Je weiter die Krankheit voran schreitet, desto schlechter wird die Erinnerung von Konrad. Auf vielen Fotos, die ihn und Thomas zeigen, kann er sich selber nicht mehr erkennen und meint er sei Thomas und Thomas sei Konrad. 
Dieses Verwechseln hat jedoch einen einfachen, wenn auch schrecklichen Grund: Konrad Lang ist Wirklichkeit Thomas Koch und Thomas Koch ist Konrad Lang. Diese absichtliche Verwechslung der beiden entstand in der frühen Kindheit. Elvira Senn wurde als Jugendliche von einem Arbeitskollegen ihres Vaters vergewaltigt und das Produkt dieser Vergewaltigung war Thomas. Elvira gab das Kind jedoch ihrer Halschwester Anna, damit im Dorf keine Gerüchte entstanden. Kurze Zeit später erhielt Elvira eine Anstellung als Haushälterin bei Wilhelm Koch, der aus erster Ehe einen Sohn hatte - Konrad. Elvira und Wilhelm wurden ein Paar und Elvira schaffte es, ihre Halbschwester Anna zusammen mit Thomas als Haushälterin in die Villa zu holen. Die beiden Schwestern ermordeten danach Wilhelm Koch mit einer Überdosis Insulin, die nie nachgewiesen werden konnte. So wurde Elvira zur Alleinerbin der Kochwerke, die sie von da an erfolgreich leitete. Elvira und Anna entschieden sich gemeinsam, die beiden Kinder zu vertauschen. Dadurch wurde Thomas, der leibliche Sohn von Elvira, als Erbe eingesetzt, während Konrad zu Thomas wurde, der nichts weiter war, als der uneheliche Sohn von Anna. 

Elvira Senn hat nun per Zufall erfahren, dass Simone Konrad diese Fotos gezeigt hat und dieser sich wieder an Teile der Vergangenheit erinnern kann. Die Chefin der Kochwerke weiss sich nicht mehr anders zu helfen, als mit einem Mordversuch an Konrad, erneut mit einer Überdosis Insulin. Durch die Aufmerksamkeit einer Pflegerin, wird Konrad jedoch gerettet. Elvira aber kommt einige Tage später bei einem Autounfall mit ihrem Chauffeur ums Leben. Konrad wird dank den Anstrengungen von Simone in ein Testprogramm für Alzheimerpatienten aufgenommen, wodurch er seine Krankheit besiegen kann. 

Charakteranalyse
Konrad Lang: Konrad hat eine sehr schwere Kindheit, denn er stand immer im Schatten von Thomas. Während ihrer gemeinsamen Jugend muss er sich Thomas immer anpassen, er muss das Klavier spielen aufgeben, muss dasselbe Internat besuchen und muss sich von Thomas gar die erste Freundin ausspannen lassen.
Auch in der Folge ist Konrad stets anhängig von Thomas und Elvira und bekommt so zu spüren, dass er noch immer die Nummer zwei ist. Konrad ist in dieser Abhängigkeit nicht glücklich und so kommt es, dass er nicht nur Alkohol, sondern auch Geldprobleme hat. Seine Rettung ist Rosemarie, die ihm zeigt, wie schön das Leben sein kann. In dieser kurzen Phase mit Rosemarie versucht er sich auch vom Alkohol und den Kochs zu lösen, doch die Krankheit macht ihm einen Strich durch die Rechnung. Durch diese verliert er nicht nur Rosemarie, sondern gerät auch wieder in die Fänge der Kochs. Dank dem unermüdlichen Einsatz von Simone und dank der Krankheit, die es ihm ermöglicht, immer weiter in seine Vergangenheit zu blicken, kann er den fiesen Komplot, der gegen ihn geschmiedet wurde aufdecken. So wendet sich am Ende doch noch alles zum Guten für Konrad. Er erhält das Erbe der Kochs und er wird wieder gesund, da das an ihm getestete Alzheimermedikament die gewünschte Wirkung zeigt. 
Seinen Traum Pianist zu werden, hat Konrad während seines ganzen Lebens nie aufgegeben. Sinnbildlich für die Wende zum Guten in seinem Leben, schafft er es am Ende des Werks, so gut Klavier zu spielen wie nie zuvor. Dies bringt ihm endlich auch das verdiente und von im stets vermisste Ansehen ein.

Elvira Senn: Die Chefin der Kochwerke ist zum Zeitpunkt der Geschichte bereits 78 Jahre alt. Sie ist eine äusserst geschickte Geschäftsfrau und leitet die Firma auch noch im Ruhestand sehr erfolgreich. Dank dem Einheiraten in die Familie Koch und dem Mord an Wilhelm Koch häuft Elvira ein grosses Vermögen an. Diese Reichtum setzt sie für etliche Schönheitsoperationen ein, damit man nicht sieht, wie alt sie ist. Auch sonst legt sie grossen Wert auf ihre Gesundheit (Wellness, Ernährung). Sie scheint immer alles unter Kontrolle zu haben und auch das Glück ist ihr stets treu. Doch dies ändert sich mit dem zunehmenden Fortschreiten von Konrads Erkrankung. Elvira erkennt, dass es nur noch eine Möglichkeit gibt, das Auffliegen ihrer kriminellen Machenschaften zu verhindern. Aus Angst, sie könnte ihren gesamten Reichtum und damit ihr ganzes Leben verlieren, versucht sie Konrad umzubringen. Doch der Versuch scheitert und am Ende ist sie diejenige, die durch einen Autounfall ums Leben kommt. Die Lüge und das Verbrechen auf dem Elvira ihr gesamtes Leben und auch ihre Identität aufgebaut hat, holt sie am Ende ein und kostet sie das Leben. 

Thomas Koch: Ist nicht sehr fähig in geschäftlichen Dingen, was dazu führt, dass seine Mutter auf im hohen Alter noch für ihn die Firma leitet. Dennoch geniesst er das Leben der Reichen und Schönen in vollen Zügen. Er hat, obwohl er seine gesamte Kindheit mit Konrad verbracht hat, nicht viel übrig für ihn. Er versteht seine Mutter nicht, die Konrad immer unterstützt und ist der Meinung, man soll ihn sich selber überlassen. Am Ende des Werks nimmt die Geschichte von Thomas eine tragische Wende, denn der 66-Jährige erkrankt nun seinerseits an Alzheimer, was als später Rache für seine unfaire Behandlung von Konrad angesehen werden kann. 

Simone Koch: Ist eine hübsche Brünette Mitte 20, die mit Thomas' Sohn Urs verheiratet ist. Sie ist in dieser Ehe jedoch überhaupt nicht glücklich, da sie aufgrund ihrer herzlichen und hilfsbereiten Art nicht so recht in die Familie der Kochs passt. Hinzu kommt noch, dass Urs sie mehrmals betrogen hat. Aus Frust und Wut darüber, beschliesst sie sich um Konrad zu kümmern. In dieser Aufgabe findet sie ihre Erfüllung und erkannt, wozu sie eigentlich fähig ist. Aufgrund dieser Erkenntnis, trennt sie sich von Urs und beginnt ein neues Leben mit Dr. Kundert, dem behandelnden Arzt von Konrad. 
(fba)

12 Kommentare :

Sascha Artamonow hat gesagt…

Hallo! Darf ich meine russische Übersetzung von einigen Teilen euer "Inhaltsangabe: Small World von Martin Suter" in meinem Referat für Fremdspracheliteratur gebrauchen? Vielen Dank

fba hat gesagt…

Guten tag

Freut mich wenn ihnen meine zusammenfassung geholfen hat. Natürlich dürfen sie meinen text für das referat gebrauchen.

Anonym hat gesagt…

Hallo, ich hätte mal eine grundlegende Frage, wie viele Kapitel hat das Buch?

Beste Grüße

Nico N.

Anonym hat gesagt…

Guten Tag, Nico N.

Das Buch hat 214 Kapitel mit je 450 Seiten

Anonym hat gesagt…

omg so viel

Anonym hat gesagt…

Deine Inhaltsangabe ist schon sehr fragwürdig
Ich wusste gar nicht das 12 jährige Kinder Kriegen können!
Elvira 78 und Thomas 66?!?

Anonym hat gesagt…

Thomas war nicht der leibliche Sohn von Elvira

Anonym hat gesagt…

Weiss jemdand wie der Name "Small World" entstanden ist?

Anonym hat gesagt…

@Anonym
Ich schreibe zur Zeit die Buchanalyse zu diesem Buch... du auch?

Meines Erachtens passst der Titel "Small World" deshalb, weil die Welt von Konrad immer kleiner wird, durch seine Krankheit. Auch weil er während der Geschichte oftmals sagt, dass die Welt klein sei, wenn er jemanden nicht erkannt.

Anonym hat gesagt…

Warum hat Elvira Senn Willhelm Koch umgebracht?
Und war der letztliche Autounfall bei dem Elvira stirbt zufall oder hat er etwas mit dem versuchten Mord an Konrad zu tun?

Anonym hat gesagt…

Elvira hat Wilhelm Koch umgebracht, da sie die Kochwerke haben wollte bzw ja dann alles was Wilhelm koch besaß ihr gehören würde und das war nicht wenig :)

Ivo Malzacher hat gesagt…

Als Elvira abhauen wollte, nahm sie eine überdosis Insulin. Sie starb im Auto. Als ihr Fahrer dies bemerkt, überschlägt das Auto beim Versuch Elvira Senn in ein Krankenhaus zu bringen.

Kommentar veröffentlichen