Fachbegriffe: Kadenz (männlich und weiblich)

Definition: Ist ein Begriff aus der Lyrik, der die Betonung der letzten Silbe eines Verses angibt. Ist die letzte Silbe des Verses betont, dann spricht man von einer männlichen Kadenz, falls sie unbetont ist von einer weiblichen. Für die männliche Kadenz kann auch der Begriff stumpfe Kadenz und für die weibliche die klingende Kadenz verwendet werden.  

Beispiel: Die Kinder, sie laufen und zerren den Mann (Bei diesem daktylischen Vers mit Auftakt ist die letzte Silbe betont. Also ist es eine männliche/stumpfe Kadenz.) 
Es schlug mein Herz, geschwind zu Pferde! (Bei diesem jambischen Vers ohne Aufktakt ist die letzte Silbe -de unbetont. Also ist es eine weibliche/klingende Kadenz.)

10 Kommentare :

Anonym hat gesagt…

super, das hat mir sehr geholfen.

Anonym hat gesagt…

Daumen hoch

Anonym hat gesagt…

Dankeee

Anonym hat gesagt…

Echt super, Danke :)

Anonym hat gesagt…

Na wenn ihr meint?!:(

Anonym hat gesagt…

checks auch nicht

Anonym hat gesagt…

Ich finde es ist sehr anschaulich beschrieben. Damen HOOOOCH

Anonym hat gesagt…

Danke!!!

Anonym hat gesagt…

War schlich sehr informativ und hilft mir für meine deutsch arbeit morgen :) bin in der 9 klasse haha

Anonym hat gesagt…

Warum ist das erste Beispiel kein Jambus Metrum ?

Kommentar veröffentlichen